Energie_in_BürgerhandDie SPD-Fraktion stellt folgenden Antrag:

1. Die Stadt Königsbrunn führt ein Energiemanagement ein. Hierfür wird
mit einem externen Partner, der einschlägig qualifiziert ist, ein Vertrag
geschlossen.
Neben den klassischen Aufgaben des Energiemanagements wird einer der Tätigkeitsschwerpunkte darin liegen, innerhalb der Verwaltung der Stadt Königsbrunn dahingehend Wissen und Kompetenz aufzubauen, um nach Vertragsende das Energiemanagement in Eigenregie weiter betreiben zu können.

2. Als Vertragslaufzeit werden 3 Jahre angestrebt.

3. Die Verwaltung wird beauftragt dem Stadtrat Vorschläge für ein geeignetes Auswahlverfahren zu machen.

4. Der Stadtrat wählt aus mehreren Bewerbern einen Partner aus.

5. Als Vertragsbeginn wird der 01. Oktober 2012, spätestens der 01. Januar
2013 festgelegt.

6. Personelle Vorkehrungen zur Erfüllung der oben beschriebenen Aufgaben
sind im Stellenplan zu berücksichtigen.

7. Für die Maßnahmen sind entsprechende Gelder im Haushalt 2012 zu mobilisieren bzw. im Haushaltsplan 2013 vorzusehen.

Begründung: 
Wie zuletzt der 2. Expertenworkshop im Rahmen der Erstellung eines Energienutzungsplans sehr deutlich machte, besteht im Bereich der Energie
dringender Handlungsbedarf seitens der Stadt Königsbrunn.
Im Bestreben, die Abhängigkeit der Stadt Königsbrunn von fremder Kompetenz in Energiefragen und die Abhängigkeit von einer fossilen Energieversorgung dauerhaft zu verringern und letztlich zu beenden, ist es unerlässlich, die Voraussetzungen hierfür zeitnah zu schaffen.
Neben der Verantwortung, die auch für Königsbrunn aus der Energiewende
erwächst, bietet das vorgeschlagene Vorgehen Chancen für die Stadt, nicht
nur Energie einzusparen sondern auch die Kontrolle über ihre Energieangelegenheiten zumindest teilweise zu erlangen.

Mit freundlichen Grüßen
Florian Kubsch, Stadtrat und Referent für Umweltschutz
Wolfgang Peitzsch, Fraktionsvorsitzender